Christian Gold - Mitglied des Rates der Bundeststadt Bonn

Aktuell

10.02.2018 

Koalitionsvertrag: Gut für Bonn


Foto

"Ein Koalitionsvertrag ist immer das Ergebnis schwieriger Kompromisse. Es liegt in der Natur der Sache, dass nicht alle mit allen Inhalten zufrieden sein können. Positiv möchte ich aus Bonner Sicht festhalten, dass unsere Stadt direkt mit drei Themen vorkommt", so Christian Gold:

  • Flughafen Köln-Bonn

    "Wir halten an der Beteiligung des Bundes am Flughafen Köln-Bonn fest. Alle Beteilig ten sind aufgefordert, an einer zügigen Fertigstellung des neuen Hauptstadtflughafens BER mitzuwirken." (Zeilen 3752-3754 Koalitionsvertag 2018)

  • Bonn-Berlin-Gesetz

    "Wir stehen zum Bonn-Berlin-Gesetz. Bonn bleibt das zweite bundespolitische Zentrum. Der Bund wird mit der Region Bonn sowie den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz eine vertragliche Zusatzvereinbarung („Bonn- Vertrag“) schließen." (Zeilen 6072-6075 Koalitionsvertag 2018)

  • Vereinte Nationen stärken

    "Wir sind bereit, unsere freiwilligen VN-Beiträge strategischer auszurichten und zu erhöhen. Wir werden die Vereinten Nationen weiterhin in der Friedenssicherung engagiert und verlässlich unterstützen, indem wir insbesondere Hochwertfähigkeiten für Friedensmissionen nach dem Rotationsprinzip bereitstellen. Zudem wollen wir den VN-Standort Bonn auf Grundlage eines neuen Gaststaatsgesetzes stärken."  (Zeilen 6960-6964 Koalitionsvertag 2018)