Christian Gold - Mitglied des Rates der Bundeststadt Bonn

Aktuell

14.09.2019 

Rheinische Entsorgungskooperation (REK): Christian Gold zum Vorsitzenden der Verbandsversammlung wiedergewählt


Foto

Am Freitag, 13.09.2019, tagte die 27. Verbandsversammlung des Abfallzweckverband Rheinische-Entsorgungs-Kooperation (REK) in Bad Ems. Zum Vorsitzenden der Verbandsversammlung wurde Christian Gold wiedergewählt, sein Stellvertreter Werner Albrecht wurde ebenfalls im Amt bestätigt.

Als Verbandsvorsteher wurde der Landrat des Rhein-Lahn-Kreises, Herr Frank Puchter und als seiner Stellvertreterin Frau Gisela Bertram wiedergewählt.

"Die REK ist ein Erfolgsmodell der interkommunalen Zusammenarbeit über Bundeslandgrenzen hinweg sowie ein Garant für die Entsorgungssicherheit und die Sicherung der gegenseitigen Auslastung der Abfallanlagen der Verbandsmitglieder. Diese Zusammenarbeit ist mit ausschlaggebend für die seit Jahren sinkenden Abfallgebühren. So kommt die Kooperation direkt den Bürgern zugute. Ich freue mich auf die weitere gute Zusammenarbeit und die Weiterentwicklung des Zweckverbandes. Besonders interessant sind die Ergebnisse des erstellten Klimaschutzkonzeptes, die in der Verbandsversammlung vorgestellt wurden. ", so Christian Gold.

Hintergrund: Die Stadt Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis haben Anfang 2009 den Abfallzweckverband REK (Rheinische-Entsorgungs-Kooperation) gegründet. Weitere Mitglieder sind seit Mitte 2015 der Kreis Neuwied und der Rhein-Lahn-Kreis. Seit Januar 2018 ist als fünftes Mitglied, der Kreis Ahrweiler hinzugekommen. Sitz des Verbandes ist Bonn. Die Gründung des Verbandes und auch dessen Erweiterung ist die konsequente Fortsetzung der bereits 2004 zwischen Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis vertraglich vereinbarten Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft.



LinkREK Internetseite